Sonntag, 20. Juli 2014

Rezept: Kirschenmännla

Anfang Juli waren wir auf der Kirschkärwa in Kalchreuth und haben dort erntefrische Kirschen gekauft. Und was macht man mir soviel Kirschen?


Ein Kirschenmännla!
Das Rezept ist von meiner Mama:


Als erstes die Semmeln in Scheiben schneiden, mit der lauwarmen, gesalzenen Milch übergießen und durchziehen lassen.

Dann kommt die aufwendigste Arbeit. Die Kirschen entkernen. Wer keine frischen Kirschen hat, kann auch welche aus dem Glas oder Gefrorene nehmen.


Nun wird die Schaummasse hergestellt. Hierfür Butter, Zucker, Zimt und Eigelb schaumig schlagen
.


Das Eiweiß zu Schnee schlagen und kühl stellen. Jetzt die eingeweichten Semmeln zur Schaummasse geben und untermengen. Die Kirchen dazugeben und den Eischnee unterheben.



Das ganze in eine gefettete Auflaufform geben und mit Butterflocken belegen.


Bei mir waren es zwei Formen. Die kleine war für meinen Sohn als "Pausenbrot". Das Kirschenmännla nun bei 180°C 1 Stunde backen.


Mann kann es noch warm oder kalt, mit Vanillesauce oder pur genießen. Ich mag's am liebsten kalt ohne alles.

Viel Spaß beim nachbacken und last es euch schmecken.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen