Sonntag, 1. Juni 2014

Ein Bär für Deutschland

Fantasius entsteht

Schon zur Europameisterschaft 2012 hat Melanie einen Fan-Bären entworfen. Nur leider waren die Farben des Irokesen falsch herum. Auch waren sie recht blass, da sie nur mit Stiften aufgemalt waren. Die Beine waren zu steif, die Arme zu geknickt und der Körper zu "zart".

Jetzt wurde der Schnitt abgeändert und das Fell für den Irokesen wird nun mit Stofffarbe, vor dem nähen, eingefärbt. Jetzt hoffen wir, das es besser aussieht. Was nicht heißen soll, das der alte EM-Bär nicht gut aussieht.

Was bisher geschah:

Nach dem der Schnitt abgeändert ist, wurde er, zur besseren Stabilität, einlaminiert.



Nach dem Ausschneiden wird der Schnitt auf dem Stoff platziert. 
Und immer schön auf die Fellrichtung achten.


Nach dem Aufzeichnen, alle Teile mit Nahtzugabe ausschneiden und zusammennähen.



Das Sohlen einnähen mag Melanie immer nicht so gerne. 
Aber ohne Sohlen läßt es sich leider nicht wirklich stehen. 

Bis auf den Kopf ist jetzt alles zusammen genäht. Als nächstes ist das Färben an der Reihe. Bis dahin eine schöne Zeit

Eure Teddy